Kleiner Kulturkreis Lütjenburg
 
Entstehung und Geschichte des
Kleinen Kulturkreises Lütjenburg und Umgebung e.V.

Als im November 1988 im Gemeindehaus der evangelischen Kirche ein Konzert junger Künstler stattfand, die gerade von einer Konzertreise aus Polen zurückgekehrt waren, ahnte keiner der Organisatoren, dass aus dieser Spontanaktion eine längerfristige Einrichtung werden könnte. Unterstützt wurde die Aktion von der Sparkasse Plön; denn die jungen Künstler waren fest in der Kreismusikschule Plön verankert.
Nach dem ersten erfolgreichen Konzert hatten die Mitglieder eines Freundeskreises geglaubt, man könne Konzerte oder Lesungen usw. organisieren, ohne einen Vereinsstatus zu haben. Weit gefehlt!
Um eine für den Raum Lütjenburg bestehende „Marktlücke“ ausfüllen zu können, beschloss man, einen Kulturkreis zu gründen, der auch als ordentlicher, gemeinnütziger Verein mit Satzung anerkannt wurde.

Im Mai 1989 war es dann soweit:
Der Kleine Kulturkreis Lütjenburg und Umgebung e.V. wurde in der „Alten Schmiede“ aus der Taufe gehoben und hatte gleich zu Beginn 18 Mitglieder.
Nun konnte der Kulturkreis durch verschiedene Institutionen unterstützt werden und mit wachsender Mitgliederzahl Lesungen und Konzerte veranstalten.
Zunächst wurden freundschaftliche Kontakte genutzt, Künstler zu sehr geringen Kosten nach Lütjenburg zu „locken“. Persönliche Betreuung und das richtige Ambiente sorgten dafür, dass man gerne nach Lütjenburg kam. Es entwickelte sich die Gepflogenheit, nach den Veranstaltungen mit den Künstlern zusammenzutreffen, sich zu unterhalten und auszutauschen.

Die Bandbreite der Veranstaltungen umfasste im Laufe der Jahre :
Volksmusik, plattdeutsche Lesungen mit Prof.Bull, Alte Musik mit Prof. Nicolson aus Boston, Ensemble für Alte Musik-Lübeck, Landesjugendjazzorchester, Thilo v. Westernhagen, Gottfried Böttger, Walter Kempowski, Sarah Kirsch, Christian Grafv. Krockow, Ernst Kahl, Gert Haucke, Charles Brauer, Arno Surminski, Hellmuth Karasek, Hans Scheibner, Ota Filip, Jochen Missfeldt und und und...

Da in einem Kulturkreis auch gemeinsame kulturelle Unternehmungen nicht fehlen dürfen, um den Kontakt der Mitglieder untereinander zu fördern, wurden Fahrten, Besichtigungen und Tafelmusiken veranstaltet.

Durch Mitgliedsbeiträge und Spenden gelingt es dem Kleinen Kulturkreis immer wieder, verschiedene Veranstaltungen anzubieten und so der Region Lütjenburg ein zusätzliches Stück Lebensqualität zu geben.

Eine steigende Mitgliederzahl könnte auch weiterhin helfen, interessante Vorhaben zu verwirklichen.

Hier geht es direkt zur Beitrittserkärung!
 
Galerie 2ter Blick - Marc Richter, Galerie - Kunsthandel, Lütjenburg
Kleiner Kulturkreis Lütjenburg und Umgebung e.V. - info@kleiner-kulturkreis.de