Kleiner Kulturkreis Lütjenburg
Programm 2018
Samstag, 24. März 2018 · 19.00 Uhr
Evangelische Kirchengemeinde · Gemeindehaus
Wehdenstraße 14 · 24321 Lütjenburg
 
 
Achill Moser: „Sehnsuchtsorte“ −
Wo das Glück unserer Träume greifbar ist

Live-Multivisionsshow und Lesung mit Achill Moser und Aaron Moser

Sehnsuchtsorte sind Sinnbilder unserer Träume. Achill Moser
(Weltenbummler, Fotojournalist und Buchautor) hat sie besucht: sagenhafte Orte voller Magie, die seit Jahrtausenden das Fernweh wecken. Mit seinem Sohn Aaron (Fotograf und Kameramann) berichtet er in einer packenden Live-Multivisionsshow mit beeindruckenden Bildern.

Es geht nach Island, in den Oman, nach Kenia, Marokko und Ägypten; nach Marrakesch, Florenz, Samarkand, Timbuktu, zur Zugspitze, zur Seidenstraße und in die Sahara.

Kommen Sie mit auf eine spannende Reise zu den Orten der Sehnsucht.


Eintritt: VVK 10,- €, AK 12,- €
Kinder (bis 10 Jahre) frei, Jugendliche (10-18 Jahre) 5,- €
Weitere Infos erhalten Sie hier. >>  
Samstag, 14. April 2018 · 15.00 Uhr
"Hotel Hohe Wacht"
Ostseering 5 · 24321 Hohwacht
 
Foto: © Jochen Lewin
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand / von Jonas Jonasson

Jörg Schüttauf und Holger Umbreit lesen und spielen Auszüge aus diesem wunderbaren Roman.


Jonas Jonasson erzählt die Geschichte einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war. Der Titel ist seit seinem Erscheinen von keiner Bestsellerliste mehr wegzudenken und ist bis dato drei Millionen mal allein im deutschsprachigen Raum verkauft worden.


Eintritt: VVK 14,- €, AK 16,- €
Kinder (bis 10 Jahre) frei, Jugendliche (10-18 Jahre) 5,- €

Weitere Infos erhalten Sie hier. >>  
Freitag, 11. Mai 2018 · 17.00 Uhr
Schlosskapelle Panker
Gut Panker · 24321 Panker bei Lütjenburg
 
Foto: ©Gelucka
Das Noah Quartett aus Hamburg, bestehend aus Mitgliedern des NDR Elbphilharmonie Orchesters,

gastiert in Panker und bringt einen „Hauch von Elbphilharmonie“ aufs Land. Die Mitglieder des Noah Quartetts bestehend, aus Alexandra Psareva-Violine, Michael Stürzinger-Violine, Erik Wenbo Xu-Viola, Bettina Barbara Bertsch-Violoncello, haben zwar verschiedene kulturelle Hintergründe, aber eine gemeinsame musikalische Wahlheimat: das renommierte NDR Elbphilharmonie Orchester.

Für die Namensgebung des Quartetts gibt es zwei Inspirationsquellen: Der kleine Sohn des Bratschers trägt den Namen Noah und weckt bei den Musikern in zweiter Ebene die Assoziation an den biblischen Mythos von Noahs überlebenswichtiger Arche. Für die vier Mitglieder des Noah Quartetts bedeutet Streichquartett spielen, sich in einen geborgenen Raum zu begeben, quasi eine konzentrierte musikalische Arche, die Musiker wie Publikum über die Reizüberflutungen des modernen Lebens hinweg tragen kann.


Eintritt: VVK 13,- €, AK 15,- €
Kinder (bis 10 Jahre) frei, Jugendliche (10-18 Jahre) 5,- €

Weitere Infos erhalten Sie hier. >>  
Mittwoch, 13. Juni 2018 · 20.00 Uhr
Kulturzentrum "Alte Schmiede"
Oberstraße 21a · 24321 Lütjenburg
 
Foto © K.Schander
Jo van Nelsens Grammophonlesung mit Bildpräsentation
zum Roman von Hans Fallada „Kleiner Mann-was nun?“

2018 feiert Deutschland den 125. Geburtstag Hans Falladas. Mit dem Roman „Kleiner Mann - was nun?“ wurde der Autor 1932 mit einem Schlag berühmt. Jo van Nelsen präsentiert in seiner Grammophon-Lesung die schönsten Passagen der Urfassung des Romans, garniert mit Musik der Zwanziger und Dreißiger Jahre. Natürlich von Original-Schellackplatten, gespielt vom roten Koffergrammophon. Dazu gibt es zeitgenössische Fotos auf der Leinwand, die die Zeitreise perfekt machen.


Eintritt: VVK 10,- €, AK 12,- €
Kinder (bis 10 Jahre) frei, Jugendliche (10-18 Jahre) 5,- €

Weitere Infos erhalten Sie hier. >>  
 
Dienstag 10. Juli - Donnerstag 12. Juli 2018

 
 
Foto: © Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de
3-tägige Kulturfahrt nach Potsdam
mit Weltklasse-Ausstellung im Barberini Museum

Leistungen:
- Sekt-Frühstück auf der Anreise
- 2 Übernachtungen mit Schlemmer-Frühstück im First-Class-Hotel.
- Große Stadtrundfahrt in Potsdam mit anschließender Schlossparkführung in Sanssouci.
- Eintritt und Führung im Barberini Museum ohne Warteschlangen.
- Am 3. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt nach Berlin.
Dort erwartet uns eine „Sommerliche Stadtrundfahrt auf dem Wasser“
und danach eine 2-stündige Mittagspause am Berliner Dom im historischen Nikolaiviertel.

Reiseleitung & Organisation: Ortrud Zenner
Telefon: 04381 - 41 83 08
E-Mail: peor.zenner@t-online.de

Der Kostenbeitrag wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Bitte beachten Sie die Aushänge.
 
 
Samstag, 01. September 2018 · 19.00 Uhr


 
 
 
Kulturfahrt nach Ludwigslust

Die Residenzstadt Ludwigslust, auch „Lindenstadt“ oder „Versailles des
Nordens“ genannt, bietet ihren Besuchern einen einzigartigen Rundgang
durch das alte Ludwigslust, einschließlich einer Schlossbesichtigung. Die
Stadt ist ein einziges Baudenkmal barocker und klassizistischer Architektur.



Reiseleitung & Organisation: Ortrud Zenner
Telefon: 04381 - 41 83 08
E-Mail: peor.zenner@t-online.de

Der Kostenbeitrag wird rechtzeitig bekanntgegeben.
Bitte beachten Sie die Aushänge.

 
Freitag, 7. September 2018 · 19.30 Uhr
Herrenhaus Gut Helmstorf
24321 Helmstorf bei Lütjenburg

 
 

Die Hamburger Ratsmusik:
ein Ensemble mit 500-jähriger Geschichte.


Es wurde wieder auferweckt im Jahre 1991 von der Gambistin Simone Eckert, die mit dem Ensemble in Deutschland und vielen Ländern Europas konzertiert und 2006 sowie 2010 mit dem Echo Klassik ausgezeichnet wurde. 2016 wurde die Hamburger Ratsmusik mit dem RITTER-Preis geehrt. 2017 und 2018 folgten die Musiker Einladungen nach Oxford / GB, Boston / USA und China
Im Herrenhaus Helmstorf wird ein Programm unter dem Namen „Fürstliches – Musik von Joseph Haydn und seinen Freunden“ dargeboten. Neben dem Baryton,einem besonders raren Streichinstrument, das mit zusätzlichen Resonanzsaiten ausgestattet ist und das auch gezupft werden kann und das Nikolaus I. Fürst von Esterházy besonders liebte, wird die fürstliche Musik auf der Viola da Gamba (Simone Eckert), der Barockvioline (Christoph Heidemann,
Bettina Ihrig), der Barockviola (Bettina Ihrig) und dem Barockvioloncello
(Dorothee Palm) vorgetragen.


Eintritt: VVk 14,- €, AK 16,- €
Kinder (bis 10 Jahre) frei, Jugendliche (10-18 Jahre) 5,- €

Weitere Infos erhalten Sie hier. >>  
 
 
Samstag, 17. November 2018 · 19.00 Uhr
Evangelische Kirchengemeinde · Gemeindehaus
Wehdenstraße 14 · 24321 Lütjenburg
 
Das Trio Macchiato,

das mittlerweile ein Synonym für mit Rasanz, Energie und Poesie gespielte Musik rund ums Mittelmeer ist, wird im Gemeindehaus in Lütjenburg gastieren. International besetzt, gewinnt das Trio Macchiato eine immer größere Fangemeinde, spielt auf nationalen und internationalen Bühnen und ist Stammgast bei renommierten Festivals wie dem Rheingau Musikfest, dem MDR Musiksommer, den Niedersächsischen Musiktagen, dem Festival Mitte Europas, dem Beethovenmusikfest und den Ludwigsburger Schlossfestspielen.
Dem Trio gehören Jakob Neubauer (Akkordeon, Bandoneon, Vibrandoneon, Concertina, Gesang), Jana Mishenina (Violine, Gesang, Glockenspiel) und Henry Altmann (Kontrabass, Perkussion, Euphonium, Mandoloncello, Jodel, Glockenspiel, Gesang) an.


Eintritt: VVK 12,- €, AK 14,- €
Kinder (bis 10 Jahre) frei, Jugendliche (10-18 Jahre) 5,- €

Weitere Infos erhalten Sie hier. >>  
Galerie 2ter Blick - Marc Richter, Galerie - Kunsthandel, Lütjenburg
Kleiner Kulturkreis Lütjenburg und Umgebung e.V. - info@kleiner-kulturkreis.de